Der Volkswagen-Konzern hat gestern Abend bestätigt, in den USA ein separates Unternehmen zu gründen, um einen vollelektrischen Pick-up und ein großes, offroadtaugliches SUV für den dortigen Markt zu produzieren. Zuvor hatten bereits Skizzen von Designchef Klaus Zyciora auf Instagram darauf hingedeutet. Die neue Marke soll Scout heißen.

Unter der Modellbezeichnung Scout hatte International Harvester in den 1980er-Jahren einen Geländewagen auf den Markt gebracht. Die ersten Prototypen sollen im nächsten Jahr vorgestellt werden, die Serienproduktion 2026 beginnen.

Die elektrifizierte Marke Scout wird dabei auf eine Plattform setzen, mit der sich marktspezifischere Modelle realisieren lassen als mit dem bestehenden Portfolio. Mit der neuen Strategie will der Volkswagen-Konzern seinen Marktanteil in den USA mittelfristig auf zehn Prozent steigern. Den VW Amarok haben die Wolfsburger nie in Nordamerika angeboten, da er für dortige Marktverhältnisse etwas zu klein ist. (aum)

(motor-traffic.de)
Rufen Sie uns an

Sie erreichen uns:
Mo-Fr
8.00 bis 17.00 Uhr.

+49 211 - 528 0840

E-Mail

Fragen zum Geschäftsfahrzeug Leasing?
Senden Sie eine E-Mail an unsere Verkaufsabteilung.

Häufig gestellte Fragen

Suchen Sie nach einer schnellen Antwort auf Ihre Frage?

Finden Sie Ihre Antwort zwischen den "Häufig gestellte Fragen".

Besuchen Sie uns

Herzlich Willkommen!
Kommen Sie:
Am Seestern 4
D-40547 Düsseldorf