Zweimal "Black Edition" bei Porsche

18 Mai - Porsche
Porsche 911 Carrera Black Edition. Foto: ampnet/Porsche

Porsche legt vom 911 Carrera und dem Boxster die Sonderserie "Black Edition" auf. Sie kombiniert eine schwarze Lackierung mit schwarzem Teilleder-Interieur. Zur serienmäßigen Ausstattung gehören unter anderem das Porsche-Communication-Management (PCM) mit Navigationsmodul, automatisch abblendende Spiegel, Regensensor, Tempomat, Parkassistent vorn und hinten sowie das Sport-Design-Lenkrad.

Der 911 Carrera Black Edition basiert auf dem Grundmodell mit 3,4-Liter-Boxermotor und 257 kW / 350 PS. Angeboten wird er als Coupé und Cabriolet, mit Heck- oder Allradantrieb. Die Sonderedition rollt auf 20 Zoll großen 911-Turbo-Rädern, und die LED-Hauptscheinwerfer inklusive Porsche Dynamic Light System Plus (PDLS+) gehören zur Serienausstattung. Fahrer und Beifahrer sitzen auf beheizbaren 14-Wege-Sportsitzen. Weitere Merkmale sind das Bose-Surround-Sound-System, Telefonmodul und Rückfahrkamera.

Der Boxster Black Edition wird vom 195 kW / 265 PS starken 2,7-Liter-Boxermotor angetrieben. Verdeck und Überrollbügel des Roadsters sind schwarz. Akzente setzen das 20 Zoll-große Carrera Classic-Rad und die Bi-Xenon-Scheinwerfer mit PDLS. Für Komfort sorgen eine Zweizonen-Klimaanlage und Sitzheizung. Als Audio-System bietet der Boxster Black Edition das Sound-Package Plus.

Der Porsche Boxster Black Edition kostet 59.477 Euro, der 911 Carrera Black Edition startet bei 95.058 Euro.

(ampnet/jri) (motor-traffic.de)

Bild: Porsche 911 Carrera Black Edition. Foto: ampnet/Porsche

Bitte warten...