VW Golf GTD Variant - Der Vernünftigste der Vollgas-Flitzer

Den Golf GTD gibt es jetzt auch mit großem Gepäckabteil: Volkswagen bringt das Diesel-Pendant zum sportlichen GTI erstmals als Variant auf dem Markt Foto: VW

Den Golf GTD gibt es jetzt auch mit großem Gepäckabteil: Volkswagen bringt das Diesel-Pendant zum sportlichen GTI erstmals als Variant auf dem Markt. Der 135 kW/184 PS starke Selbstzünder unter der Haube ist der gleiche wie im GTD mit Schrägheck. Auf dem Automobilsalon in Genf wird der Variant präsentiert, ist aber bereits für 31.975 Euro bestellbar. Das sind 2.275 Euro mehr als für den Fünftürer.

Dafür sind unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer, Sportfahrwerk, Progressivlenkung, Sportsitze und Multifunktions-Lederlenkrad an Bord. Optisch zu erkennen gibt sich der GTD Variant zum Beispiel am Waben-Kühlergrill, Schwellerverbreiterungen, abgedunkelten Rückleuchten, schwarzer Dachreling und verchromten Doppelendrohren. Innen sind Dachhimmel und Säulenverkleidungen schwarz, der Schalthebelknauf hat die typische Golfball-Optik.

Das 2,0-Liter-Aggregat beschleunigt den Golf Variant in 7,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, das ist eine knappe halbe Sekunde langsamer als der Fünftürer-GTD. Volkswagen gibt einen Verbrauch von 4,4 Liter auf 100 Kilometern an, 0,2 Liter mehr als beim Schrägheck. (SP-X) (motor-traffic.de)

Bild: Den Golf GTD gibt es jetzt auch mit großem Gepäckabteil: Volkswagen bringt das Diesel-Pendant zum sportlichen GTI erstmals als Variant auf dem Markt Foto: VW

Bitte warten...