Überarbeiteter Hyundai Santa Fe auf neuer Plattform

4 Jun - Hyundai
Hyundai Santa Fe. Foto: ampnet/Hyundai Hyundai spendiert dem Santa Fe ein umfangreiches Update und stellt das SUV auch gleich noch auf eine neue Plattform. Die neu gestaltete Frontschürze wird von einem markanten und die Lichter umschließenden Kühlergrill mit 3-D-Muster dominiert und sorgt für einen mächtigen Auftritt. Die Blinker sind in die T-förmigen Tagfahrlichter integriert. Lufteinlässe an den Seiten der Frontschürze und breitere Radhausverkleidungen sind weitere Merkmale der Überarbeitung. Das Heck zieren neue Rückleuchten, die durch ein rotes Reflektorband verbunden sind.

Der Innenraum des überarbeiteten Santa Fe bietet im Vergleich zum Vorgängermodell mehr Platz und Komfort. Die aus Soft-Touch-Material gefertigten Oberflächen sollen das Auto auf ein höheres Niveau heben. Armaturenbrett und Mittelkonsole erhalten eine neue Optik. Dazu kommt ein neuer 10,25-Zoll-Touchscreen. In der geschwungenen Mittelkonsole ersetzen Shift-by-wire-Tasten den Wählhebel. Außerdem hält erstmals ein rundes Bedienelement Einzug, mit dem der Fahrer zwischen verschiedenen Fahrmodi wechseln kann. Unter der Konsole sorgen Ablagemöglichkeiten für zusätzlichen Stauraum. Abgerundet werden die umfangreichen Neuerungen im Interieur von einem neuen digitalen 12,3-Zoll-Cockpit-Display. Als erstes Hyundai Fahrzeug bietet der überarbeitete Santa Fe ein optionales Luxus-Paket für ein noch hochwertigeres Ambiente.

Die neue Fahrzeugplattform legt den Schwerpunkt tiefer und verbessert Sicherheit und Fahrverhalten. Zudem verspricht Hyundai eine bessere Aerodynamik und ein geringeres Geräuschniveau.

Der überarbeitete Santa Fe ist ab Herbst 2020 erhältlich. (ampnet/jri) (motor-traffic.de) Bild: Hyundai Santa Fe. Foto: ampnet/Hyundai

Bitte warten...