Neuer VW Beetle ab 2018 - Retromobil auf Zukunftskurs

2 Apr - Volkswagen
Auf der Automesse in New York kündigte VW eine Neuauflage des Beetle (hier das alte Modell) sowie eine Hybrid-Version an Foto: VW

Am Rande der New York Auto Show hat VW-Entwicklungsvorstand Heinz-Jacob Neußer angekündigt, dass das Kompaktmodell Beetle in rund drei Jahren einen Nachfolger erhält. Er wird wie schon der Golf und andere Konzernmodelle aus dem Modularen Querbaukasten entwickelt und so auch die Möglichkeit für eine Hybrid-Version eröffnen.

Zuletzt wurde gemunkelt, der Ende der 90erJahre neu aufgelegte Käfer-Enkel könnte zusammen mit dem Stahldach-Cabrio Eos dem Rotstift zum Opfer fallen. Doch laut Neußer hat das Retromodell seine Zukunft noch vor sich: "Wir entwickeln derzeit ein komplett neues Modell auf der MQB-Plattform." Wenn der neue Beetle 2018 kommt, scheint eine Hybrid-Version beschlossene Sache zu sein. Grund dafür ist die Vorliebe der Amerikaner sowohl für das deutsche Kultmobil als auch für Hybridmodelle. Der Hybrid-Hype, den einst der Toyota Prius in den USA auslöste, kombiniert mit dem nostalgischen Lebensgefühl, den eben nur ein Beetle bieten kann, könnte also fast schon eine Erfolgsgarantie sein.


(SP-X) (motor-traffic.de)

Bild: Auf der Automesse in New York kündigte VW eine Neuauflage des Beetle (hier das alte Modell) sowie eine Hybrid-Version an Foto: VW

Bitte warten...