Mercedes-Benz G-Klasse: Mehr Ausstattung für ein langes Leben

15 Jul - Mercedes-Benz
Mercedes-Benz G-Klasse. Foto: ampnet/Daimler Vom Produktionsdatum 1. September 2020 an fällt die Serienausstattung der Geländewagen-Ikone Mercedes-Benz G-Klasse umfangreicher aus. Gleichzeitig steigt die Auswahl an Individualisierungsmöglichkeiten der "G manufaktur". Neue Außenfarben und Ausstattungspakete sowie das nun serienmäßige Widescreen-Cockpit runden das Angebot ab. Die 2020er G-Klasse ist jetzt zu Preisen von 99.446,80 bis 102.694,80 Euro bestellbar, der Mercedes-AMG G 63 für 154.309,00 Euro.

Der bisher eingeschränkt verfügbare G 400 d ist nun frei zu konfigurieren und unbegrenzt lieferbar, weil das bisherige Sondermodell ausgelaufen ist. Die stärkste Ausbaustufe des Reihensechszylinder-Dieselmotors bietet eine Leistung von 330 PS (243 kW) und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmeter (Nm) bei 1200 bis 3200 Umdrehungen pro Minute (U/min).

Das neue Fahrprogramm "Desert" wird über die "Dynamic select"-Wippe aktiviert und ist für maximale Traktion auf sandigem Untergrund ausgelegt. Das Zusammenspiel von spätem Hochschalten, direkter Gasannahme und angepasster ESP-Regelung prädestiniert die G-Klasse zum Wüsten-Champion. Darüber hinaus gehört jetzt das Park-Paket mit Rückfahrkamera zur Serienausstattung.

Das Widescreen-Cockpit gehört ab sofort in allen G-Klasse Modellen zur Serienausstattung. Auch der rahmenlose Innenspiegel, bisher Bestandteil der Lederpakete, gehört nun zum Serienumfang. Eine weitere Aufwertung erfährt der Innenraum der G-Klasse, wenn eines der Interieur-Pakete gewählt wird: Dann sind die Schalter der Fensterheber in Silberchrom und die Sonnenblenden in Mikrofaser DINAMICA ausgeführt. Schwarze Fußmatten sind jetzt ebenfalls standardmäßig an Bord. In Verbindung mit der AMG-Line zieren Fußmatten mit AMG-Logo den Boden der G-Klasse.

Einen erhöhten Diebstahlschutz bieten die neuen Ausstattungen "Urban Guard" und "Urban Guard plus" mit Einbruch- und Diebstahlwarnanlage, Abschleppschutz mit optischer und akustischer Warnung bei erkannter Lageveränderung, Alarmsirene, Innenraumabsicherung (löst bei Bewegungen im Innenraum aus), Diebstahl- und Parkkollisionserkennung. Zusätzlich enthält die Plus-Variante die Ortung eines gestohlenen Fahrzeugs, die ab Aktivierung für drei Jahre kostenfrei nutzbar ist (nur mit Mercedes me connect) und voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2020 zur Verfügung steht. (ampnet/Sm)

(motor-traffic.de) Bild: Mercedes-Benz G-Klasse. Foto: ampnet/Daimler

Bitte warten...