Ford bringt den Dreizylinder in den Rallyesport

Ford Fiesta R2. Foto: ampnet/Ford

Das neue seriennahe Rallye-Fahrzeug Ford Fiesta R2 setzt in diesem Jahr erstmals auf den 1,0-Liter-Ecoboost-Motor. Die aktuelle Generation des 2009 vorgestellten Fiesta R2 wurde in enger Zusammenarbeit mit der Ford Motor Company vom Entwicklungspartner M-Sport auf die Räder gestellt. Neben dem neuem Triebwerk kennzeichnen ein weiterentwickeltes Fahrwerk, verbesserte Bremsen und eine überarbeitete Kraftübertragung den Fronttriebler.

Das britische Partnerteam hat das neue Rallye-Fahrzeug auf der diesjährigen Motorsportmesse "Autosport International Show" in Birmingham vorgestellt. Seine Rennpremiere wird der Ford Fiesta R2 voraussichtlich im Mai beim Saisonauftakt der DDFT in Portugal erleben. Die "Drive D Mack Fiesta Trophy" findet im Rahmen der FIA Rallye-Weltmeisterschaft statt und richtet sich vor allem an Nachwuchspiloten, die kostengünstig Erfahrung auf internationaler Ebene sammeln wollen. 2015 starten die Talente mit baugleichen Ford Fiesta R2 bei den WM-Läufen in Portugal, Polen, Finnland, Deutschland und Spanien. Auf den besten Piloten wartet am Ende des Jahres ein besonderer Preis: Er darf im Folgejahr mit dem Ford Fiesta R5 bei sieben WM-Läufen in der sogenannten WRC2-Kategorie starten. (ampnet/Sm)

(motor-traffic.de)

Bild: Ford Fiesta R2. Foto: ampnet/Ford

Bitte warten...