BMW verfeinert die noble 6er-Reihe - Dezentes Update

18 Mär - BMW
Kein anderes BMW-Modell wird so oft auf Käuferwunsch zusätzlich veredelt wie die noble 6er-Reihe. Foto: BMW

"Der Kunde will und wir können", sagt Bettina Schmidt und zeigt auf Kopfstützen mit eingesticktem Familienwappen oder Holzapplikationen mit dem Originallack der berühmten Steinway-Flügel. Die Managerin arbeitet in der feinen BMW-Individual-Manufaktur, die auch die ausgefallensten Wünsche künftiger Besitzer erfüllt. "Ein Fischproduzent wollte das Innenbeleben seines 6er-Coupé mit der Haut selbstgefangener Lachse überzogen sehen", berichtet sie. "Sah richtig gut aus, aber es hat etwas gedauert, bis wir den Geruch eliminieren konnten".

Kein anderes BMW-Modell wird so oft auf Käuferwunsch zusätzlich veredelt wie die noble 6er-Reihe. Dabei ist die Ausstattung von Coupé, Grand Coupé und Cabrio schon von Haus aus recht komplett. Dennoch haben die Münchner ihren Schönling jetzt nochmal aufgewertet. Dezent natürlich, denn schon das jetzige Modell wurde mit Preisen nahezu überhäuft. Also beschränkt sich das Update auf den Verzicht einer Strebe im berühmten Nieren-Grill (jetzt sind es nur noch neun). Da zudem die Lufteinlässe etwas größer und Voll-LED-Scheinwerfer serienmäßig wurden, präsentiert sich die Frontpartie noch perfekter als Mischung zwischen Sportlichkeit und Eleganz.
Für den Innenraum hält die Preisliste jetzt weitere Gestaltungsmöglichkeiten bereit, die als Paket bestellt werden können. Neue Farben, neue Materialien und neue Sportpakete stehen zur Wahl. Zudem ist jetzt eine Sport-Abgasanlage serienmäßig, die je nach gewähltem Fahrmodus den Sound der Triebwerke hörbarer macht als bisher.

So ganz nebenbei wurde der Verbrauch der Sechszylinder-Triebwerke um ein paar Tropfen reduziert. 0,2 Liter auf 100 Kilometer sind es in Summe. Für den 230 kW/313 PS starken Dreiliter-Diesel im 640d Coupé weist die Norm demnach ein Schnittverbrauch von nur noch 5,2 Liter/100 km auf, in der Theorie zumindest.

Die Serienausstattung ist nach BMW-Maßstäben erstaunlich komplett: Achtgang-Sportautomatik, Navigationssystem, Abstandsradar, Lederausstattung, Integralsitze mit integriertem Gurt und vieles mehr sind immer an Bord. Dennoch lässt die Preisliste noch viel Spielraum für betuchte Kunden. Die Preise für Coupé und Cabrio reichen von 79.550 bis 96.650 Euro. Das viertürige Grand Coupé, das die Hälfte aller bisherigen 85.000 Kunden eines 6er-BMW wählte, ist zwischen 81.500 bis 89.000 Euro zu haben. Die bärenstarken M-Versionen (4,4 Liter Achtzylinder, 412 kW/560 PS) müssen künftig mit 126.600 Euro (Coupé), 131.400 Euro (Grand Coupé) und 134.000 Euro (Cabrio) bezahlt werden. Teuerstes Extra für die Power-6er ist die Karbon-Keramik-Bremse für 8.800 Euro, deren Bremssättel in matt-gold lackiert sind.

(SP-X) (motor-traffic.de)

Bild: Kein anderes BMW-Modell wird so oft auf Käuferwunsch zusätzlich veredelt wie die noble 6er-Reihe. Foto: BMW

Bitte warten...